02232024Fr
Last updateDo, 22 Feb 2024 3am
>>

HP: Kooperation mit INDO-MIM treibt additive Fertigung von Metallen voran

Die Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt, um die Metal Jet-Technologie zu skalieren

Auf der Formnext, der führenden Messe für 3D-Druck, unterzeichnet HP Inc. (NYSE: HPQ) eine strategische Partnerschaft mit INDO-MIM (Indo-MIM Private Limited), einem der weltweit größten Unternehmen in der Metall-Spritzgussbranche (MIM). Indo-MIM möchte diesen Erfolg in der Additive-Manufacturing (AM)-Pulverindustrie wiederholen. Die Kooperation ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die AM-Technologie von Metallen voranzutreiben und ihre Anwendungen in einer Reihe von Branchen zu erweitern. INDO-MIM hat im Rahmen dieser Zusammenarbeit zunächst in drei HP Metal Jet S100-Drucker investiert und unterstreicht damit sein Engagement in dieser Industrie.

INDO-MIM wird außerdem zertifizierter Partner des Digital Manufacturing Network (DMN) von HP, einem Netzwerk führender Hersteller, die internationale Märkte bedienen. Zwei der drei Drucker stehen im INDO-MIM-Werk in Bangalore, Indien. Das Unternehmen setzt einen dieser HP Metal Jet Drucker ein, um neue Materialien zu entwickeln, den zweiten für neue Anwendungen. Der Fokus liegt auf Kunden im Nahen Osten, in Indien und im übrigen asiatisch-pazifischen Raum. Die dritte Einheit wird in Texas, USA, angesiedelt und unterstreicht das Engagement von INDO-MIM, seine nordamerikanischen Kunden vor Ort zu unterstützen und ihre Produktionskapazitäten zu erweitern.

HP und INDO-MIM erweitern nicht nur ihre additiven Fertigungskapazitäten, sondern entwickeln gemeinsam neue HP Metal Jet-Materialien wie M2-Werkzeugstahl. Darüber hinaus qualifizieren sie weitere Materialien und eröffnen so der additiven Fertigung eine breite Palette von Möglichkeiten. Dazu gehören beispielsweise auch verbesserte Eigenschaften und Maßtoleranzen der Materialien.

INDO-MIM nutzt außerdem die Prozessentwicklungssoftware von HP, um die Arbeitsabläufe der Anwendungsentwicklung zu verwalten. Die neue Digital Sintering Software INDO-MIM unterstützt dabei, den Prozess zu simulieren und zu beschleunigen. So lassen sich Teile in Produktionsqualität in weniger Iterationen erstellen.

Sowohl HP als auch INDO-MIM fördern innovative Technologien und eine nachhaltige Fertigung. Gemeinsam sind beide Unternehmen gut aufgestellt, um das Potenzial der additiven Fertigung von Metallen auszuschöpfen und Märkte wie die Luft- und Raumfahrt, den Automobilsektor, die Unterhaltungselektronik, das Gesundheitswesen, die Industrie und viele mehr zu verändern.

www.hp.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7836 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.