04122024Fr
Last updateMi, 10 Apr 2024 7am
>>

Moderne Mineralien: Ceresana prognostiziert wachsenden Weltmarkt für Füllstoffe

Innovative Hightech-Füllstoffe können Materialien verblüffende Eigenschaften verleihen: Glasscheiben, die sich bei Sonneneinstrahlung eintrüben und Schatten spenden, 3D-gedruckte Bauteile ohne Wärmeverzug oder auch zum Beispiel Farben, die Licht speichern und im Dunkeln wieder abgeben.

Dabei bleiben die klassischen Füllstoffe für zahlreiche Industriezweige unverzichtbar, ob als Pulver, Fasern oder kleine Kugeln: Der Verbrauch von natürlichem Calciumcarbonat (GCC), gefälltem Calciumcarbonat (PCC), Kaolin, Talk, Wollastonit, Glimmer, Carbon Black (Industrieruß) und sonstigen Füllstoffen wird bis 2032 voraussichtlich auf fast 89 Millionen Tonnen pro Jahr steigen. Die neuste, bereits siebte Ausgabe der Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Füllstoffe erwartet dafür ein Umsatzwachstum von im Durchschnitt 3,6 % jährlich.
Maßgeschneiderte funktionale Füllstoffe

Ohne Ruß und andere Additive gäbe es keinen Gummi und keinen Autoreifen: Elastomere sind das größte Einsatzgebiet für Füllstoffe, mit einem Anteil von rund 28 % des weltweiten Verbrauchs. Für Kunststoffe, die zweitgrößte Anwendung, erwartet der aktuelle Ceresana-Marktreport einen Anstieg der Füllstoff-Nachfrage um 2,5 % pro Jahr. Zunehmend werden hochgefüllte Compounds mit maßgeschneiderten Eigenschaften gefertigt. Besonders technische Kunststoffe werden durch unlösliche Zusatzstoffe überhaupt erst einsetzbar für anspruchsvolle Anwendungen: Mineralische Füllstoffe helfen dabei, Autos leichter, Biokunststoffe haltbarer, Windräder und Solaranlagen wetterfester zu machen. Füllstoffe vergrößern nicht nur das Volumen von Materialien und verringern ihre Kosten - sie ermöglichen auch, die Eigenschaften von Werkstoffen gezielt zu verändern. Glimmer zum Beispiel wird für hitzefeste Beschichtungen gebraucht; gemahlener Feldspat wird als Antiblocking-Mittel in Verpackungsfolien eingesetzt; feines Graphit-Mehl verringert die Reibung von Kunststoff-Oberflächen. Andere funktionale Füllstoffe verbessern zum Beispiel Flammschutz, Wärmeleitfähigkeit oder elektrische Isolation. Papier wird dank Füllstoffen undurchsichtig, weiß und glatt.
Calciumcarbonat und Carbon Black

Die Steinzeit ist noch lange nicht vorbei, denn Kalk ist der mit Abstand meistverwendete Füllstoff: Natürliches Calciumcarbonat (ground calcium carbonate, GCC) kommt auf einen Marktanteil von rund 34 %. Bis 2032 prognostiziert Ceresana für GCC ein weiteres Wachstum von 2,6 % pro Jahr. Gebraucht wird GCC vor allem für Kunststoffe, Farben, Lacke und Papier. Gefälltes Calciumcarbonat (precipitated calcium carbonate, PCC) hat viele mit GCC identische Eigenschaften und wird besonders für die Papierherstellung gebraucht, danach folgt der Einsatz in Farben und Lacken. Nach diesen Kalk-Produkten zählt industriell hergestellter Ruß zu den weltweit meistverkauften Füllstoffen: Derzeit werden pro Jahr rund 13,7 Millionen Tonnen Carbon Black verbraucht, vor allem um Reifen oder andere Gummi- und Kautschukprodukte zu verstärken. In Asien nehmen Hersteller von Elastomer-Produkten mehr als 33 % aller Füllstoffe ab - in Westeuropa liegt dieser Anteil nur bei 18 %. In Westeuropa entfallen dagegen 30 % des gesamten Füllstoff-Verbrauchs auf die Papierindustrie. Die regionalen und länderspezifischen Eigenheiten der Füllstoff-Nachfrage werden in dem neuen Marktreport von Ceresana detailliert für unterschiedliche Anwendungsgebiete untersucht.
Aktuelle Marktstudie „Füllstoffe - Welt“:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Füllstoff-Markts – ein-schließlich Prognosen bis 2032: Für jede Region der Welt wird der Verbrauch und der Umsatz mit Füllstoffen erläutert.

Betrachtet werden dabei die Produkt-Typen:

natürliches Calciumcarbonat (GCC)
gefälltes Calciumcarbonat (PCC)
Carbon Black
Kaolin
Talk
sonstige Füllstoffe

Und zwar fundiert für die jeweiligen Anwendungsgebiete:

Kunststoffe
Elastomere
Papier
Farben und Lacke
Klebstoffe und Dichtstoffe.

In Kapitel 2 werden für 29 Länder, die größten nationalen Märkte, jeweils der Füllstoff-Umsatz sowie der Verbrauch detailliert analysiert. Die Nachfrage wird aufgeteilt in einzelne Anwendungen und Produkt-Typen; der Verbrauch der einzelnen Produkt-Typen wird zusätzlich je Anwendungsgebiet untersucht.

Kapitel 3 bietet ein nützliches Herstellerverzeichnis der bedeutendsten Füllstoff-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette und Produkttypen, Produktionsstätten, Kurzprofil. Ausführliche Unternehmensprofile werden von 75 Herstellern geliefert, wie z.B. CSRC, Huber, Imerys, Kunal, Longxing, Orion und SCR Sibelco.
www.ceresana.com

 

comments
  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 11044 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.