06302022Do
Last updateDo, 23 Jun 2022 3pm
>>

Prinect Direct - HEIDELBERG stellt nächsten Meilenstein für die autonome Produktion in Druckereien vor

Überarbeiteter Prinect Workflow für die Cloud
Höhere Effizienz durch neue Smart Product App für Auftragserstellung und Druckvorstufe
Mehrwert für bestehende Prinect Kunden
Prinect User Day am 19. Mai online für alle zugänglich

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (HEIDELBERG) hat ihren Druckerei-Workflow Prinect komplett überarbeitet und stellt ihn nun auch in der Cloud zur Verfügung. Die neue Workflow-Suite trägt den Namen "Prinect Direct" und ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur autonomen Produktion in Druckereien. Alle Funktionen des neuen Workflows werden den Kunden schrittweise in Form von cloudbasierten Apps zur Verfügung gestellt.
"Mit dem neuen cloudbasierten Workflow Prinect Direct kommt HEIDELBERG der autonomen Produktion in Druckereien im Sinne unseres Smart Print Shop Konzepts einen großen Schritt näher", sagt Christopher Berti, Leiter Software Solutions bei HEIDELBERG. "Mit den neuen Prinect Apps entfallen die meisten manuellen Schritte im gesamten Produktionsprozess einer Druckerei - von der Auftragserstellung bis zur Auslieferung des fertigen Druckprodukts", so Berti weiter.
Neue Smart Product App steigert Effizienz in der Druckvorstufe
Nach der Einführung von Print Shop Analytics im vergangenen Herbst, mit dem Kunden die Kennzahlen ihrer Druckerei in Echtzeit überwachen können, stellt HEIDELBERG nun mit der Smart Product App die zweite Prinect App im neuen Prinect Direct Workflow vor. Die App automatisiert zuverlässig die Auftragserstellung in der Druckvorstufe, ohne die gestalterische Kreativität und die Möglichkeiten der Druckproduktion einzuschränken. Sie beinhaltet beispielsweise eine benutzerfreundliche cloudbasierte Auftragserstellung mit automatischer Qualitätskontrolle der erzeugten PDF-Dateien. Die eigentliche Innovation besteht darin, dass neben den PDFs auch alle weiteren Arten von Auftragsdaten - der so genannte "Product Intent" - miteinander abgeglichen werden. Die Nutzer der App benötigen keine speziellen Vorkenntnisse. Die übersichtliche Benutzeroberfläche führt vom Drucksacheneinkäufer bis zum Druckereimitarbeiter intuitiv durch den Prozess der Auftragserstellung bis zum PDF und ggf. bis zur Freigabe von Proofs. Ziel ist es, einen fehlerfreien, klar definierten Auftrag (das "smarte Produkt") - bestehend aus dem druckfertigen PDF und den gewünschten Druckprodukteigenschaften für die automatische Produktion - über die ausgeschossenen Druckplatten bis hin zur Druckmaschine selbständig zu produzieren. Prinect Direct nutzt die bei der Auftragserstellung hinterlegten Daten, um selbstständig über den wirtschaftlichsten Produktionsprozess zu entscheiden, ohne dass das Druckereipersonal diese Entscheidung aktiv treffen muss. Die bestehende Software Prinect Production Manager, die mit Prinect Direct kompatibel ist, unterstützt weiterhin die eigentliche Druckproduktion. Zum Zeitpunkt der Markteinführung, die für das vierte Quartal geplant ist, wird die Smart Product App für eine Vielzahl von Akzidenzprodukten verfügbar sein. Es ist vorgesehen, dass auch Etiketten und Verpackungen durch Folgeversionen abgedeckt werden.
Markteinführung weiterer Prinect-Apps folgt schrittweise
Weitere Prinect-Apps werden schrittweise über einen längeren Zeitraum eingeführt. Ziel ist es, eine vollständig digitalisierte und automatisierte Druckerei zu schaffen - eine echte Smart Factory. Der neue Prinect Direct Workflow wird zudem die bisherige Trennung zwischen kaufmännischen und produktionstechnischen Prozessen aufheben und entsprechende Funktionen in einem einzigen Workflow bereitstellen. Damit werden Druckereien wirtschaftlicher und schöpfen ihr Automatisierungspotenzial voll aus. Der Zugriff auf die Prinect Apps erfolgt über das im vergangenen Jahr eingeführte H+ Kundenportal. Software-Updates erfolgen over the air, ohne den Druckereibetrieb zu unterbrechen.
Mehrwert und Investitionssicherheit für bestehende Prinect Kunden
Alle Prinect-Bestandskunden können ihr Workflow-System weiter nutzen, auch den Prinect Production Manager. Beide Systemumgebungen werden weiterentwickelt, wobei der Fokus auf neuen Funktionen in Prinect Direct liegt. Alle anderen kommenden Prinect Apps sind kompatibel und nutzen bestehende Funktionen für Anwendungen wie die Druckplattenausgabe auf Basis der Adobe PDF Print Engine.
"Die Prinect Direct Neuerungen werden die Investitionen unserer bestehenden Prinect Kunden weiter aufwerten und ihnen Investitionssicherheit geben", betont Berti.
Prinect Anwendertage am 19. Mai online
Am 19. Mai (vormittags und nachmittags) laden HEIDELBERG und die Organisatoren der Prinect User Days dazu ein, sich beim Prinect User Day online aus erster Hand über die HEIDELBERG Cloud-Strategie, die neue Workflow-Suite Prinect Direct und die neuen App-Funktionen zu informieren. Die kompakte, kostenfreie Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, Fragen zu stellen und anschließend mit den HEIDELBERG Workflow-Experten intensiv zu diskutieren.
www.heidelberg.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 4990 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.