12042022So
Last updateSo, 27 Nov 2022 2pm
>>

Der EU Green Deal – von der Herausforderung zur Chance

Smurfit Kappa, einer der weltweit größten Hersteller von papierbasierten Verpackungen, setzt auf drei Säulen, um den Zielen des EU Green Deals gerecht zu werden. Dieser zielt darauf ab, Europa bis zum Jahr 2050 als ersten Kontinent klimaneutral zu machen und im direkten Zusammenhang die unkontrollierte Verunreinigung der Umwelt zu stoppen.

Unternehmen stehen vor der Aufgabe, ihren Beitrag zur Erfüllung des EU Green Deals zu leisten. Für Smurfit Kappa steht, neben umfassenden Investitionen in Anlagen und Prozesse, die Verpackungsentwicklung im direkten Fokus - denn die perfekte Verpackung ist weder zu groß noch zu klein. Sie passt genau und ist in allen Belangen nachhaltig. Der gesamte Prozess von Herstellung, Sammlung, Wiederverwendung und Recycling hat hier ausschließlich in emissionsfreien Verfahren zu erfolgen. Um dies zu erreichen und laufend zu verbessern, setzt Smurfit Kappa auf 3 voneinander abhängige Säulen.

Drei Säulen zur klimakonformen Verpackung

Größenoptimierte Verpackungen: Die erste Säule zielt auf die Beseitigung problematischer und unnötiger Verpackungen am Markt ab, denn teils werden noch immer Produkte überverpackt oder in schwer bzw. nicht recycelbaren Stoffkombinationen zusammengefasst. Parallel dazu müssen Verpackungen sicherstellen, dass die verpackten Produkte nicht beschädigt werden, denn Beschädigungen sind in letzter Instanz ebenso klimaschädlich. Um derartige konkrete Herausforderungen zu lösen, steht Smurfit Kappa in enger Abstimmung mit seinen Kunden und entwickelt zugeschnittene Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, die bei minimalem Materialeinsatz die Produkte zuverlässig schützen.

Kreislaufwirtschaft: Die zweite Säule umfasst das Recycling der Verpackungen. Produzierte Verpackungen werden in dem eigens hierfür gegründeten Unternehmen Recycling Dual einzigartig im Kreislauf gehalten. Bei Verpackungen aus Papier kann dieser Kreislaufvorgang mindestens 25-mal wiederholt werden, bevor die Verpackungen aus recycelten Materialien nicht mehr aufbereitet werden können. Hierdurch werden Ressourcen nachhaltig und klimaneutral geschont. Im Recyclinggeschäft greift Recycling Dual als erstes industriegestütztes duales System in das Marktgeschehen seit 2022 aktiv ein. Das Unternehmen ist unverwechselbar in der Lage den vollständigen Lebenszyklus bei Papier-, Pappe- und Kartonverpackungen abzubilden. Beginnend mit der Papierherstellung, über die Entwicklung der Verkaufsverpackung bis hin zur gesetzlich vorgeschriebenen Lizenzierung, Einsammlung und Verwertung - und das geschieht alles aus einer Hand.

Abbaubarkeit: Drittens muss sichergestellt werden, dass Verpackungen unter natürlichen Bedingungen biologisch abbaubar sind, wenn sie in die Umwelt gelangen sollten. Die Verwendung erneuerbarer Rohstoffe und die Gewährleistung biologisch abbaubarer Verpackungen bedeutet, innerhalb von sechs Monaten mehr als 90 Prozent des ursprünglichen Verpackungsmaterials durch biologische Prozesse in CO2, Wasser und Mineralien umzuwandeln. Die Verpackungsmaterialien von Smurfit Kappa entsprechen schon heute diesen Anforderungen.

Ziele vor 2050 erreichen

Boris Maschmann, CEO von Smurfit Kappa in der DACH-Region: „Der Klimawandel ist auch eine direkte Folge der bisherigen ‚Take-Make-Waste‘-Wirtschaft. Wir wollen auf Basis unserer vollständig geschlossenen Kreislaufwirtschaft unsere Kunden dabei unterstützen, Entwicklungssprünge zu Gunsten einer nachhaltigeren Zukunft zu machen. Unsere Vision ist es, die Ziele des EU Green Deals vor 2050 zu erreichen.“

www.smurfit.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5441 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.