06152024Sa
Last updateSo, 16 Jun 2024 6pm
>>

TrueVis: Verschiedene Großformatdrucker und -anwendungen – eine Plattform

Das japanische Unternehmen Roland DG lud kürzlich Distributoren und die Presse zur großen Premiere der neuen Druckerplattform auf den Circuit de Catalunya in Barcelona ein. Global Print Monitor und All About... Signage war bei der größten bisherigen Produkterweiterung dabei. Von Sabine Slaughter

Über den Boxen der Formel 1 auf der Rennstrecke enthüllte Roland DG seine neuesten Innovationen. Mit dabei auch Bob Bell, Strategic Advisor des Formel 1 BWT Alpine Teams. Roland DG ist in Kooperation mit dem Rennstall verbunden wobei die Rennwagen mit Fahrzeugverklebungen aus den Druckern des Unternehmens schnell und unkompliziert verziert werden.
Kohei Tanabe, Präsident und CEO von Roland DG verdeutlichte das Ziel des Unternehmens: Kreativität und Begeisterung weltweit zu fördern. „ Durch innovative digitale Lösungen ermöglichen wir Menschen auf der ganzen Welt das Staunen und die Freude an der Kreativität, sowie das Staunen und die Begeisterung, die daraus resultieren.“
Das japanische Unternehmen hätte seit seinem Spin-off von Roland Music konstant sein Portfolio mittels Innovationen umgestaltet um den Ansprüchen des Marktes und seiner Kunden zuvor zu kommen und innovative Lösungen für zukünftige Aufgaben zu schaffen. „Innovation ist in unserer DNA“ erklärte Kohei Tanabe.
Als globale Marke mit lokaler Präsenz hätte das Unternehmen in den letzten Jahren einen Marktanteil im Print & Cut-Bereich von 26,5 Prozent erzielt und damit die Marktführerschaft im Bereich Visueller Kommunikation in seiner Klasse erreicht. Die Kundenbindung sei sehr hoch welches durch Kommunikation und Zuhören erreicht würde.
Shift
Die mittelfristige Kernstrategie beinhalte, dass Roland DG eine schlanke Organisation würde. Die Strukturreform, begonnen in 2021, solle mit der Umgestaltung des Portfolios in 2023 und dem damit verbundenen Wachstum weiter geführt werden. So habe das Unternehmen auch einen Großteil seiner Produktion von Hamamatsu nach Thailand verlagert. Unter dem Motto „Shift“ (Umstellung, Veränderung) solle die Transformation weiter betrieben werden.
„ Das Innovationstempo bei Roland DG ist hoch - neue Plattformen und Co-Creation-Strategien ermöglichen eine schnelle Reaktion auf Marktbedürfnisse und die Erweiterung neuer Produktlinien“, so Kohei Tanabe. Hierzu gehörten auch kartuschenlose Tinten und gemeinsame Teile aller Großformatdrucker. „Die nächste Generation von Druckern für die nächste Generation von Drucken“ würde mit der TrueVis-Plattform jetzt Wirklichkeit werden.
Der Großformatmarkt ist in Bewegung. Immer mehr Anwendungen, Möglichkeiten und Innovationen bieten Druckunternehmen neue Chancen ihre Produktion zu verstärken, sich in weiteren Märkten zu engagieren und somit ihr Portfolio zu erweitern.
Druckdienstleister benötigten unterschiedliche Technologiesegmente um die Ansprüche ihrer Kunden in Bezug auf Qualität, aber auch Medien und Anwendungen erfüllen zu können, so das Unternehmen aus Hamamatsu. Gleichfalls müssten die ökologischen, kommunikativen und interaktiven Veränderungen der Gesellschaft und ihrer Bedürfnisse schnell und umfassend zufrieden gestellt werden. Nicht nur die Pandemie sondern auch weltweite Naturereignisse benötigten immer wieder eine schnelle Reaktion des Marktes auf Ereignisse mittels Kommunikation und Funktionalität.
Tony Miller, Präsident der Abteilung Global Sales and Marketing von Roland DG, kommentiert: "Die Bedürfnisse der Nutzer haben sich geändert und ändern sich auch weiterhin vor dem Hintergrund der raschen technologischen Innovation, des sozialen Wandels und des wachsenden Bewusstseins für Umweltfragen. In diesem Zusammenhang hilft Print dabei, Informationen zu vermitteln und eine positive Botschaft zu schaffen.
Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden in dieser sich verändernden Landschaft mit der Einführung der neuen Modelle der TrueVIS-Serie unterstützen können, um ihnen mehr Auswahl und innovative Lösungen zu bieten. Unabhängig davon, für welche Drucktechnologie sie sich entscheiden, können sich unsere Kunden auf die gleiche branchenführende TrueVIS-Druckqualität und -Zuverlässigkeit in allen Bereichen verlassen.“
Eine gemeinsame Plattform
Aus diesem Grunde hat das Unternehmen welches sich insbesondere Innovation auf die Fahnen geschrieben hat gleich sechs neue Großformatdrucker vorgestellt. Diese basieren alle auf einer gemeinsamen Plattform: TrueVis. Dieses sorgt unter anderem dafür, dass es nicht mehr unterschiedliche Bauweisen und -teile, Software und deren Bestandteile gibt, sondern eine Basis auf welcher alle Drucker aufgebaut sind. So ließen sich Lernkurven, Service und Wartungsbedarf sowie Reparatur reduzieren.
Aufbauend auf dem Erbe der TrueVIS-Serie erwartet Roland DG, dass diese Geräte die Druckindustrie revolutionieren, indem sie die UV-Druck- und Schneidetechnologie (mit der produktiven LG-Serie und der multifunktionalen MG-Serie) sowie Rolands erstem Großformatdrucker mit wasserbasierter Resin-Tinte (AP-640) integrieren. Zusammen mit den vier Eco-Solvent-Modellen, die im März 2022 eingeführt wurden erweitert sich die TrueVIS-Reihe damit auf insgesamt zehn Drucker.
Alle neu vorgestellten Drucker besitzen zur Farbzufuhr die neuen Eco-Pouches mit einem Inhalt von 750 Milliliter. Die Zeit von Druckkartuschen mit hohem Plastikanteil sei vorbei, so Kevin Shigenoya, Vice President, Digital Printing Business Division bei Roland DG. Damit würde das Unternehmen einen weiteren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.
Die TrueVis-Reihe zeichnet sich durch hohe Bildqualität aus wobei ein breites Spektrum an Anwendungen unterstützt wird. Das neue Modell mit wasserbasierenden Resin-Tinten bietet eine natürliche Ausdruckskraft, indem es die Textur des Materials ausnutzt und mit umweltfreundlichen Tinten ausgestattet ist. Mit den neuen UV-Modellen lässt sich eine hohe Auflösung erzeugen. Dreidimensionale Effekte für die Reproduktion von Kunstwerken und taktile Kommunikationselemente wie Blindenschrift können so realisiert werden.
In den neuen Druck- sowie Druck- und Schneidegeräten sind je nach Tintenart unterschiedliche leistungsstarke Druckköpfe verbaut. Welche dieses sind wollten die Sprecher von Roland DG jedoch nicht verraten.
Die neuen Großformatdrucker
So besitzt die LG-Serie (LG-640, LG-540, LG-300) der UV Print & Cut Maschinen eine integrierte Heizung um die Substrate for dem Druck aufzuwärmen. Sie erreicht eine Geschwindigkeit von 21,3 Quadratmetern je Stunde, eine maximale Auflösung von 1.200 Druckpunkten je Inch, hat ein automatisches Kalibrierungssystem mit M-GAP-Anpassung und standardmäßig eine integrierte Aufwickelvorrichtung.
Die TrueVis MG-Serie (MG-640, MG-300) ist der Nachfolger der VersaUV LEC2-Serie. Sie besitzt nun ein optimiertes Aushärtungssystem und kann wenigstens 11,3 Quadratmeter je Stunde im Hochgeschwindigkeitsmodus erreichen. Diese „Alles in eins“-Lösung kann schneiden, drucken, stanzen, perforieren, lackieren und prägen. Die maximal erreichbare Auflösung beträgt 1.400 Druckpunkte pro Inch. Das Gerät ist kompatibel mit dem Verlängerungstisch ET-30/64 für den Druck auf feste Substrate. Es kann zudem mit der Spannungsleiste TB-30 für den Druck von flexiblen Verpackungen ausgestattet werden.
Mit dem AP-640 stellte Roland DG den ersten wasserbasierenden Resin-Drucker des Herstellers vor. Dieser besitzt einen neuen Piezo-Druckkopf mit variablen Druckpunkten, angeordnet in gestaffeltem Layout. Die neu entwickelte TA-Resin-Tinte sorgt für True Rich Colour 3 und ist Greenguard zertifiziert. Mit Optimierer werden 23 Quadratmeter je Stunde erreicht. Die maximale Auflösung beträgt 1.200 Druckpunkte je Inch. Ein Fenster an der Vorderseite gibt einen Blick auf den Druck frei. Eine warmluft-basierende Trocknungseinheit vervollständigt das Gerät.
Gemeinsam ist allen Geräten das neue sieben Inch große Touchpanel. Das neue Hardwaresystem, das in allen Modellen enthalten ist, bietet erhebliche Verbesserungen bei der Benutzerinteraktion und der digitalen Konnektivität durch Roland DG Connect. Dieses System wurde entwickelt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Ausfallzeiten für den Benutzer deutlich zu verringern.
Das bereits im April 2021 vorgestellte Roland DG Connect wird zur gemeinsamen Verbindungsplattform für die TrueVis-Maschinen. Neben cloud-basiertem Gerätemonitoring wurde ein Dashboard hinzugefügt mit dem sich Kosten und Gewinne anzeigen lassen. Zudem sorgt es für System- und Pre-Maintenance-Monitoring aller zugefügten Maschinen.
Zudem wurde neben der Anordnung von gestaffelten Druckköpfen ein neues automatisches Kalibrierungssystem sowie Medienlade- und Abladesystem in die Geräte eingebaut. Eine neue Version des VersaWorks RIP sorgt für schnellere Bearbeitung.

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 10572 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.