03022024Sa
Last updateDo, 29 Feb 2024 4am
>>

Formlabs präsentiert ein neues Produkt und sein gesamtes Portfolio aus 3D-Druck-Systemen und -Materialien

Auf der Formnext 2023 präsentiert Formlabs exklusiv eine neue Nachbearbeitungslösung für den SLS-Druck. Am Stand können Besucher*innen außerdem das gesamte Portfolio für SLA- und SLS-3D-Druck sehen.

Das internationale Branchentreffen rund um die professionelle additive Fertigung steht kurz bevor und natürlich ist auch Formlabs, das führende 3D-Druckunternehmen, wieder auf der Formnext vertreten. Vom 7. bis 10. November 2023 können Besucher*innen am Stand von Formlabs in Halle 11.1, E11 das gesamte Portfolio von SLA- und SLS-3D-Druckern sowie zugehörige, firmeneigene Materialien betrachten.

Das Highlight der diesjährigen Messe ist der Launch eines neuen Geräts zur automatisierten Nachbearbeitung des SLS-Drucks. Mit diesem lassen sich die 3D-gedruckten Teile in nur 15 Minuten staubfrei reinigen. Das Gerät komplettiert das erschwingliche SLS-3D-Druck-System von Formlabs.

Formlabs zeigt außerdem das automatisierte Ecosystem für den SLA-3D-Druck. Es ermöglicht mit dem Form Auto einen Back-to-Back-Durchsatz, mit Fleet Control ein fortschrittliches Flottenmanagement und mit dem High Volume Resin System neue Produktivitätsstufen im SLA-3D-Druck. Zusätzlich präsentiert Formlabs seine vollständige Materialbibliothek aus SLA- und SLS-Kunstharzen, darunter die zwei kürzlich veröffentlichten Materialien, Silicone 40A Resin und Alumina 4N Resin.

Am Formlabs-Stand können Interessierte auch Anwendungsbeispiele aus der Praxis kennenlernen. Unter anderem wird ein Beispiel der französischen medizinischen Reha-Einrichtung Romans Ferrari gezeigt, bei dem Kinder dank 3D-Druck medizinische Masken für Brandwunden erhielten. Das Team TUM Boring der TU München präsentiert, wie es dank 3D-Druck eine Tunnelbohrmaschine entwickelte.

Im Rahmen des offiziellen Konferenzprogramms wird am 8. November um 10:30 Uhr Dávid Lakatos auf der Technology Stage zum Thema Status Quo des industriellen 3D-Drucks sprechen. Außerdem erklären am 9. November um 13 Uhr Vertreter*innen der Deutschen Bahn auf der Application Stage, wie sie ihre Züge mit 3D-Druck instand halten.

Am 8. November 2023, lädt Formlabs Medienvertreter*innen von 9 bis 10:10 Uhr zu einem Pressefrühstück am Formlabs Messestand ein. Dávid Lakatos, Chief Product Officer von Formlabs, präsentiert erstmals die neue Nachbearbeitungslösung für den SLS-Druck der Öffentlichkeit und zeigt außerdem die Entwicklung von Formlabs Hardware. Gustav Bondéus, Head of Production beim schwedischen Hersteller Bondtech, berichtet, wie das Unternehmen den SLS-3D-Druck in seine Produktion integriert.
www.formlabs.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7529 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.