02222024Do
Last updateDo, 22 Feb 2024 3am
>>

Siemens revolutioniert die technische Simulation mit HEEDS AI Simulation Predictor und Simcenter Reduced Order Modeling

HEEDS AI Simulation Predictor ermöglicht es Unternehmen, die Vorteile des digitalen Zwillings in vollem Umfang zu nutzen um Produkte durch modernste Künstliche Intelligenz (KI)-Technologie mit eingebauter Präzisionsberücksichtigung zu optimieren.

Innovative und leistungsstarke Entwürfe lassen sich durch die Nutzung von Wissen und Erkenntnissen aus historischen Simulationsstudien schneller erstellen.

Simcenter Reduced Order Modeling nutzt realitätsnahe Simulations- oder Testdaten, um KI/ML-Modelle zu trainieren und zu validieren sowie Vorhersagen in Bruchteilen von Sekunden zu treffen.

Siemens Digital Industries Software präsentiert zwei neue innovative Lösungen für die technische Simulation: HEEDS™ AI Simulation Predictor Software und Simcenter™ Reduced Order Modeling Software. Diese Tools versetzen Ingenieure in die Lage, mithilfe schneller, präziser und effizienter Vorhersagen komplexeste Herausforderungen in der Fertigung zu bewältigen.

Der HEEDS AI Simulation Predictor von Siemens eröffnet Herstellern neue Möglichkeiten, indem er Ingenieurteams das Potenzial fortschrittlicher KI-gestützter Vorhersagemodelle an die Hand gibt. Als neue Ergänzung des Siemens Xcelerator-Portfolios kann die Software die Erkundung des Designraums revolutionieren.

Die wichtigsten Vorteile:

Optimieren Sie Produkte mit Präzision: HEEDS AI Simulation Predictor nutzt hochmoderne KI mit eingebauter Präzisionsberücksichtigung. Dies hilft Unternehmen dabei, den digitalen Zwilling vollständig zu nutzen. So können sie ihre Produkte mit Präzision abstimmen und optimieren.

Schnellere, innovativere Entwürfe: Durch die Nutzung historischer Simulationsstudien und des gesammelten Wissens erstellen Ingenieurteams schnell leistungsstarke, innovative Entwürfe und verkürzen so die Markteinführungszeit erheblich.

Die Herausforderung der KI-Drift
Eine der größten Herausforderungen bei KI-gestützten Simulationen ist die KI-Drift, bei der Modelle in unbekannten Designräumen ungenau extrapolieren. Um dieser Herausforderung zu begegnen, führt HEEDS AI Simulation Predictor eine KI ein, welche die Präzision berücksichtigt. Diese neue Technologie überprüft aktiv Vorhersagen und hilft Ingenieuren bei der Durchführung von Simulationen, die nicht nur präzise, sondern auch im Kontext realer industrieller technischer Anwendungen zuverlässig sind.

"Mit HEEDS AI Simulation Predictor haben wir verschiedene Komponenten der Gasturbine erheblich verbessert, was zu hochgradig optimierten Designs und beschleunigten Designzyklen führte", sagte Behnam Nouri, Team Lead, Engineering & Platform Design, Siemens Energy. "Unsere thermomechanischen Ermüdungsvorhersagen wurden effektiv verbessert, so dass wir etwa 20.000 Konstruktionselemente in nur 24 Stunden verarbeiten können. Diese Simulation ermöglichte uns eine 20-prozentigen Verbesserung der Lebensdauer der Komponenten. So konnten wir die Grenzen unseres bestehenden Konstruktionsraums, der für hocheffiziente Turbinenmotoren erforderlich ist, vollständig charakterisieren. Mit der HEEDS AI Simulation Predictor Technologie konnten wir über 15.000 Stunden Rechenzeit einsparen."

Ein 2D-ROM, das in Simcenter Reduced Order Modeling aus einer Reihe von CFD-Simulationen des Fahrzeugkabinenkomforts unter verschiedenen Bedingungen erstellt wurde. Der Benutzer kann die HVAC-Systemsteuerung für die Temperatur der Luftkanäle, die Sitzheizung und die Strahlungsheizungen einstellen und eine sofortige Vorhersage des Temperaturfelds anzeigen (Bildnachweis: Siemens Digital Industries Software)
Simcenter Reduced Order Modeling bietet erstklassige Modellreduktionsverfahren, die automatisch alle anwendbaren Modelle für eine bestimmte Anwendung trainieren und validieren. Ihre Leistungskennzahlen werden zusammengefasst, um die Genauigkeit und Eignung jedes einzelnen Modells zu vergleichen und den Benutzer bei der Auswahl zu unterstützen (Bildnachweis: Siemens Digital Industries Software)

Siemens stellt zudem Simcenter Reduced Order Modeling vor, eine neue Software, die hochrealistische Simulations- und Testdaten nutzt, um KI/ML-Modelle zu trainieren und zu validieren. Diese Modelle ermöglichen es Ingenieuren, Vorhersagen im Bruchteil einer Sekunde zu treffen und damit die Art und Weise zu verändern, wie Ingenieure an Simulationen herangehen.

"Mit Simcenter Reduced Order Modeling können wir unsere Simulationsmodelle so weit beschleunigen, dass ein detailliertes Brennstoffzellenanlagenmodell schneller als in Echtzeit abläuft, und zwar mit der gleichen Genauigkeit wie ein vollständiges Systemmodell", sagte Jurgen Dedeurwaerder, Simulationsingenieur bei Plastic Omnium. "Dadurch lassen sich Aktivitäten wie die Entwicklung und Prüfung von Model-in-the-Loop-Reglern schneller durchführen. Das verkürzt den gesamten Entwicklungszyklus um etwa 25 Prozent. Gleichzeitig bietet es uns eine zuverlässige, IP-geschützte und kosteneffiziente Möglichkeit, Modelle an andere Teams zu verteilen, sowohl intern als auch an unsere Kunden. Diese können so ihre eigenen Produkte und Prozesse optimieren, was zu qualitativ besseren Produkten für die Endverbraucher führt."

"HEEDS AI Simulation Predictor und Simcenter Reduced Order Modeling stellen einen echten Durchbruch in der Simulationstechnologie dar. Sie ermöglichen es unseren Kunden, die Vorteile der durch künstliche Intelligenz gesteuerten Simulation zu nutzen, um die Erkundung eines Designraums zu beschleunigen und dies präzise und robust zu tun", sagt Jean Claude Ercolanelli, Senior Vice President, Simulation and Test Solutions bei Siemens Digital Industries Software. "Außerdem können sie diese bahnbrechenden Technologien nicht nur bei neuen Projekten einsetzen, sondern auch jahrzehntelange Simulationsdaten aus der Vergangenheit nutzen, um neue Erkenntnisse für laufende Projekte zu gewinnen."

www.siemens.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8829 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.