02222024Do
Last updateDo, 22 Feb 2024 3am
>>

Ausstellung „Who's that Girl?": Das Mädchen mit dem Perlenohrring zum Anfassen

Das Mädchen mit dem Perlenohrring, gemalt von dem Niederländer Johannes Vermeer im Jahr 1665, ist weltweit bekannt. Für ein spezielles Projekt des Mauritshuis-Museums in Den Haag hat Canon dazu beigetragen, dem Meisterwerk durch seine einzigartige Drucktechnologie im wahrsten Wortsinn eine neue Dimension zu verleihen: aus dem Original mit 44,5 x 39 cm wurde eine vier mal drei Meter große Version, welche die Besucher des Museums im Foyer sogar anfassen können.

Inspiration für das Projekt gab ein gigantischer digitaler 3D-Scan des Gemäldes mit zehn Milliarden Pixeln. Der Scan liefert neue Erkenntnisse über die Farben und deren Entwicklung über die Jahre. Die Forscher konnten die Pigmente des Gemäldes und sogar Pinselhaare erkennen. Zehn verschiedene Pigmente wurden nachgewiesen, die Johannes Vermeer verwendet hat. Das Blau des Kopftuchs des Mädchens beispielsweise enthält das teure blaue Pigment Ultramarin. Es wurde aus Lapislazuli hergestellt, einem Edelstein aus dem Kokcha-Flusstal in Afghanistan.
Der Scan war Ausgangspunkt für die Idee, eine große Version des Gemäldes zu drucken, die von Besuchern des Museums auch berührt werden darf. Nach zahlreichen Tests und Berechnungen haben Canon Experten am F+E- und Produktionsstandort Venlo in den Niederlanden die Reproduktion auf den Weg gebracht. Auf einem Canon Arizona Flachbettdrucker und mit der eignen Software PRISMAelevate XL wurde das Werk in zehn Tagen mit 23 Stunden Druckzeit pro Tag gedruckt. Der Farbauftrag bis zu einer Höhe von 8mm bewirkt eine dem Original auf den Pinselstrich gleichende Kopie.
Neben dem Großformatdruck entstanden vier Tafeln mit einem Quadratmeter Abmessung vom linken Auge, des Mundes, des Kopftuchs und natürlich des Perlenohrings, die in dieser Vergößerung nochmal besonders eindrücklich wirken und umso mehr die große Kunst Vermeers vermitteln.
Diese einzigartigen Drucke sind im Foyer des Mauritshuis-Museums in Den Haag ausgestellt und daher vor dem Eintritt ins Museum kostenlos zugängig. Die Präsentation "Who's that Girl?" läuft noch bis zum 7. Januar 2024.
www.canon.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 9524 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.