10072022Fr
Last updateFr, 07 Okt 2022 6am
>>

Martin Fröhlich zum Direktor des Digital Revenue Networks der WAN-IFRA ernannt

Die WAN-IFRA freut sich, die Ernennung von Martin Fröhlich als Direktor für das Digital Revenue Network bekanntzugeben. Fröhlich, der aus Deutschland kommt, war zuvor stellvertretender Leiter des Newsrooms bei der Redaktionsgemeinschaft ostwestfälisch-lippischer Verlage (RG OWL) und ist seit mehr als 25 Jahren in der Zeitungsbranche tätig.

In seiner Laufbahn hat er als Reporter, Blattmacher, Mediencoach, Ressortleiter, Projektmanager, Moderator und technischer Berater gearbeitet.
Im vergangenen Jahrzehnt lag der Fokus seiner Arbeit auf der digitalen Transformation von Redaktionsprozessen, Produkten, Redaktionsmanagement und journalistischem Schreiben. Er leitete mehrere Projekte in diesem Bereich und kennt die Herausforderungen bei der Anpassung von Denken und Handeln, die über lange Zeit ausschließlich von Printanforderungen geprägt waren, an die digitalen Veränderungen.
Fröhlich begann seine Karriere bei einer kleinen Lokalzeitung und wechselte später zur Zeitungsgruppe Neuen Westfälische. Er arbeitete auch für eine Medienberatung. Der 46-Jährige hat einen Studienabschluss in Geschichte an der Universtiät Bielefeld und ist darüberhinaus ein erfahrener Autor für Gesundheitsthemen und im Bereich Sport.
In seiner neuen Rolle bei der WAN-IFRA wird Fröhlich die Aktivitäten des Verbandes im Netzwerk für Digitalerlöse lenken. Er wird außerdem dabei helfen, neue Programme und Strategien zu entwickeln, die die Mitglieder des Verbandes in die Lage versetzen, die Anforderungen der sich schnell verändernden Medienbranche zu meistern – mit dem Fokus auf der digitalen Transformation.
„Es ist wirklich ein Privileg für die WAN-IFRA arbeiten zu dürfen und die Chance zu haben, an der Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit einer Branche mitzuwirken, in der ich seit 25 Jahren tätig bin“, sagt Martin Fröhlich über seine Ernennung. Er soll in seiner neuen Funktion auch die Angebote des Verbands für die Führungskräfte der deutschsprachigen Nachrichtenmedien erweitern.
„Es ist mir eine Ehre, dass das Management der WAN-IFRA Vertrauen in mich setzt und mir die Leitung des Digital Revenue Teams übertragen hat. Ich werde alle Anstrengungen unternehmen, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Ich freue mich darauf, mit den Partnern und Mitgliedern der WAN-IFRA zusammenzuarbeiten und hoffe, meinen kleinen Teil dazu beitragen zu können, dass die Branche ihren Erfolgsweg weitergehen kann.“
„Ich freue mich, dass Martin Fröhlich Teil unseres Teams wird. Seine Erfahrungen und sein Wissen über die Zeitungs- und Medienbranche und die täglichen Abläufe in Newsrooms sind eine Bereicherung für die WAN-IFRA bei ihrer Unterstützung für Medienunternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft“, erklärt Thomas Jacob, Chief Operating Officer des Verbandes. „Fröhlichs Arbeit wird unsere Bemühungen weiter voranbringen, der Branche bei ihrem Streben nach Erlösen aus ihren digitalen Angeboten zur Seite zu stehen.“
www.wan-ifra.org

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 6195 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.