12042022So
Last updateSo, 27 Nov 2022 2pm
>>

K 2022: LEONHARD KURZ präsentiert starke Innovationen für die Kosmetikindustrie

Kosmetika zeichnen sich durch farbenfrohe Produkte und anspruchsvolle Optik aus - deshalb müssen sich die Hersteller immer wieder neue Wege einfallen lassen, um sich vom Wettbewerb abzuheben. Auf der K 2022 stellt LEONHARD KURZ neue Transferprodukte für die direkte und indirekte Dekoration von Kosmetikbehältern vor.

Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen ISIMAT präsentiert KURZ live vor Ort neue Dekorationsmöglichkeiten für Tuben, Glas- und Aluminiumartikel. Am Stand A19 in Halle 5 können die Besucher die eingesetzte Maschine, den ISIMAT I-Series, in Aktion erleben. Mit diesem vielseitigen Allrounder lassen sich Kunststoff-, Glas- und Aluminiumartikel effizient und wirtschaftlich dekorieren. Dabei kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, wie Sieb- und Digitaldruck sowie inLINE FOILING®. Mit ISIMAT lassen sich auch konische Produkte perfekt dekorieren - eine Weiterentwicklung der bestehenden Technologie, die vor allem im Kosmetik- und Make-up-Bereich völlig neue Möglichkeiten bietet. "Der Gedanke hinter dem KURZ-Motto 'Making every product unique' ist gerade in der schnelllebigen Kosmetikbranche unverzichtbar und gibt den Herstellern die Möglichkeit, sich regelmäßig zu beweisen. Mit den Lösungen, die wir in diesem Jahr auf der K-Messe präsentieren, werden wir diesem Anspruch besser denn je gerecht", erklärt Holger Habekus, Produktmanager bei LEONHARD KURZ.

Einfacher geht's nicht - Dekorieren von konischen Behältern mit der ISIMAT I-Serie

Mit der I-Serie präsentieren die Oberflächendekorations-Experten eine hochmoderne Lösung, die sehr anwenderfreundlich ist und auf die Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten werden kann. "Die I-Serie zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie sowohl Glas- als auch Kunststoffbehälter mit der gesamten Bandbreite an Druck- und Veredelungstechniken dekorieren kann", erklärt Torsten Hirschnitz, ISIMAT-Geschäftsführer, und fügt hinzu: "Damit ist die Flexibilität nahezu grenzenlos. Digitales und klassisches inLINE FOILING®, Siebdruck, Heißprägung, Digitaldruck - die modulare Bauweise der ISIMAT I-Serie macht es möglich, diese Techniken je nach Bedarf zu kombinieren." Bis zu 80 Teile pro Minute können die Maschine mit bis zu acht verschiedenen Druckstationen durchlaufen.

Neben den verschiedenen Veredelungstechnologien gibt es auch eine bahnbrechende Weiterentwicklung in Bezug auf die Form der zu bedruckenden Artikel. Konische Flaschen, Gläser und Behälter können sowohl im Siebdruck als auch mit inLINE FOILING® effizient dekoriert werden. Was bisher unmöglich schien, wird mit der ISIMAT I-Serie zu einer attraktiven Option. KURZ wird mit seinem bewährten Know-how und seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Markt einmal mehr seiner Vorreiterrolle gerecht. Gleiches gilt für das Thema Nachhaltigkeit, das bei der Entwicklung der Hybridmaschine direkt berücksichtigt wurde. Bis zu acht Veredelungsschritte finden bei der I-Serie in nur einer Hybridanwendung statt, was den Gesamtenergiebedarf reduziert. Auch die Recyclingfähigkeit wird durch die KURZ-Transferprodukte nicht negativ beeinflusst. Auf Kundenwunsch stattet ISIMAT die Maschine mit LED-Technik aus, was den Energieverbrauch weiter reduziert.

Hochwertige Veredelung von Kosmetikverpackungen

Auch das traditionelle Heißprägeverfahren wird von KURZ ständig weiterentwickelt. Ob für UV-beschichtete Tuben und Behälter, Mascaras, Tiegel, Verschlüsse aus PET oder Polypropylen (PP) oder andere Kunststoffe - die verbesserten Rezepturen von KURZ für die Verpackungsdekoration erfüllen die steigenden Anforderungen der Kosmetikindustrie und ermöglichen eine hohe Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitiger Gestaltungsfreiheit.

Im Rahmen der K 2022 stellt KURZ seine neuen Produktreihen LUXOR®/ALUFIN® SPP und STV vor. Dank höherer mechanischer und chemischer Beständigkeit werden die Dekore noch robuster und langlebiger. Die Produkte sind universell verarbeitbar und eignen sich sowohl für filigrane Motive als auch für großflächige Veredelungen. Da sie überdruckbar sind, ermöglichen sie eine perfekte 360-Grad-Dekoration von Hohlkörpern sowie kreativen Spielraum für mehrfarbig überlappende Metalleffekte.

Mit den Produkten für die Kunststoff- und Kosmetikdekoration, LUXOR®/ALUFIN® SPP und STV, eröffnet KURZ Markenartiklern und Verarbeitern neue Wege, um dem Kostendruck, steigenden Qualitätsanforderungen und dem Wunsch nach mehr Differenzierung zu begegnen. Besucher des Standes A19 in Halle 5 können sich auf der K 2022 von der Vielfalt der Produktmöglichkeiten überzeugen und die Technologie live erleben.

LIGHT LINE® inVISIBLE - für sichtbare Effekte

Mit LIGHT LINE® inVISIBLE wird die LIGHT LINE®-Produktpalette auf der K 2022 in einer neuen und noch innovativeren Version der Öffentlichkeit vorgestellt. Speziell für Hersteller aus der Kosmetikindustrie erweitert das diffraktive Transferprodukt LIGHT LINE® inVISIBLE den Anwendungsbereich und hebt das Erscheinungsbild transparenter Substrate auf ein neues Niveau, da ein perfektes Zusammenspiel von Farben und neue visuelle Effekte erzielt werden können. Dies geschieht als indirekte Form der Kunststoffdekoration, da zum Beispiel selbstklebende Etiketten mit den Veredelungsmotiven dekoriert und anschließend auf den Kunststoffkörper geklebt werden können. Je nachdem, ob es sich um ein partielles oder vollflächiges Design handelt, erstrahlt das fertige Produkt in einem besonderen Glanz.

Auch die Farbvielfalt spielt bei LIGHT LINE® inVISIBLE eine große Rolle. Zum einen kann der Kunde aus den exklusiven Trendfarben von KURZ wählen und so von der aufwendigen Recherche des Designteams profitieren - oder er entscheidet sich für eine individuelle Farbabstimmung. "LIGHT LINE® inVISIBLE stellt die innovative Weiterentwicklung eines bestehenden KURZ-Produktes dar. Neben den zahlreichen optischen Vorteilen, die die Lösung vor allem auf transparenten Untergründen eröffnet, können Verarbeiter sie auch sehr einfach in bestehende Prozesse integrieren", erklärt KURZ-Experte Holger Habekus.
www.kurz.de

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 7935 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.